Hochbeet

Wir haben als interessierte Laien ehrenamtlich und auf eigene Kosten die Pflege des Hochbeetes neben dem Penny-Eingang übernommen. Bei der Bewässerung sind wir auf uns allein gestellt, sodaß wir mit einfachen Mitteln arbeiten müssen. Entsprechend haben wir bewußt in das Hochbeet Wildblumen und Wildpflanzen eingesät und verlassen uns daher im Kern auf die gestalterischen Käfte von Mutter Natur und Petrus Hilfe. Angesichts der Wetterveränderungen freuen sich die Pflanzen neben unseren Bemühungen sicher über jede kleine Wasserspende der Rabenberger.

Löwenzahn auf den Externsteinen (bei Detmold)

Der wildwachsende Löwenzahn ist z.B. ein besonders engagierter Mitbewohner, der mit seinen ausgeprägten Pfahlwurzeln selbst in den kleinsten Ritzen dauerhaft Fuß fassen kann. Einer leuchtend gelben Löwenzahn-Wiese kann man eine eigene Schönheit kaum absprechen. Dabei ist die folgende Fortpflanzung als „Pusteblume“ ein klassisches Beispiel für die faszinierende Funktionsweise der Natur („Fallschirmprinzip“). Der Löwenzahn ist gleichzeitig eine altbekannte Heilpflanze.

Es werden als Ausgleich zu den Monokulturen der industriellen Landwirtschaft jetzt vermehrt Wildblumenwiesen (Blühstreifen) angelegt; auch von der Stadt Wolfsburg. Wir möchten mit dem Hochbeet zur Beobachtung der Natur anregen, auch wenn ein Teil unserer Mitmenschen eher Anhänger einer klassisch sauber geordneten, pflegeintensiven Gartengestaltung ist. In Anlehnung an einen romantisch verwunschenen Garten sollte man diesem Stück Natur aus zweiter Hand positive Seiten abgewinnen können.

Löwenzahn als „Pusteblume“

Natur ist Veränderung. Das einzig Beständige daran ist die Veränderung selbst. Wir laden entsprechend unsere Mitbürger dazu ein, diese tägliche Veränderung interessiert mitzuverfolgen. Vielleicht gegen eine kleine Wasserspende…!?